Neuvorstellung – Knorzi® Wurfseil – ein Tierspielzeug aus naturbelassenem Hanfseil

Lange haben wir nach dem richtigen Material gesucht. Stehen am Seil die Fasern ab? Sind sie spitzig oder weich? Ist es zu staubig oder riecht komisch? Wie verhält sich das Material im Wasser oder wenn man es draußen liegen lässt.
100% Hanfseil ist es geworden, eine heimisches Produkt, nicht geeignet für spielen im Wasser und das Seil sollte stets trocken aufbewahrt werden.
Ein handgeknüpfter Knoten hält die Enden zusammen und bietet Widerstand beim Spielen.
Das Rund lässt sich einfach werfen, der Hund kann es gut aufheben und damit herumspringen. Zerren und kauen ist damit für Mensch und Hund angenehm, das Seil stupft sogut wie nicht.

Testen Sie unser Knorzi® Wurf- und Zerrspielzeug

Warum Hundekauholz nicht gleich Hundekauholz ist

Hallo an alle Hundeliebhaber,

wieso sollte nicht jedes Holz für den Hund zum Spielen genommen werden?

Behandeltes Holz:
Das wichtigste ist die Gesundheit des Hundes, daher ist mit Chemie etc. behandeltes  Spielzeug generell vor den Zähnen eines Hundes fern zu halten.

Der Hund kaut genüßlich und lange auf einem Holzstück herum, dadurch wird neben der mechanischen Belastung auch eine Menge Speichel auf das Holz einwirken. Der Speichel löst Stoffe aus dem Holz, sollte das Holz behandelt sein mit Giften, Farben und anderen Substanzen so nimmt diese der Hund auf.

Splittern:
Hunde haben enorm viel Krakt in den Kiefern, selbst die kleinsten können kraftig zubeißen. Viele Holzarten neigen zu splittern, das ist den meisten Hundebesitzern bekannt und wird vermieden. Es gibt Holzsorten die keine spitzigen Splitter ergeben und somit den Hund im Mund und Rachen nicht verletzen können. Bei unserem Rebenholz ist höchstens mal ein Brocken, ohne Spitzen ausgebrochen.
Ihr Hund wird auf Knorzi herumnagen und schnell feststellen, dass sich feine Fasern ablösen lassen, dies Fasern werden durch Speichel und Nagen weich und faserig wie eine Zahnbürste.
Ihr Hund hat das Erfolgserlebnis “Da geht etwas ab” und reinigt dabei noch sein Zähne. Die Fasern können bedenkenlos geschluckt werden. Sie werden so auch wieder ausgeschieden. Nichts Spitziges, nichts Hartes.

Umwelt:
Im Handel erhältliche Kauhölzer kommen vorwiegend nicht aus Deutschland, die Produkte werden billigst im Ausland hergestellt und über weite Strecken nach Deutschland importiert.
Kaffeeholz zum Beispiel – ein Wirtschaftsholz das aus fernen, Kaffeeproduzierenden Ländern importiert wird. Ob dieses Holz in Euro weiterverarbeitet wird, oder vor Ort, können wir nicht sagen. Aus wirtschaftlichen Gründen schätzen wir jedoch, dass diese Hölzer im Ursprungsland und dortigen Arbeitsbedingungen hergestellt werden.
Andere populäre Holzsorten sind aus Südwesteuropa und werden aus Heide produziert. Eine wild wachsende Pflanze, Bestandteil einer Fauna in kargen Landschaften auf denen vor allem Viehwirtschaft betrieben wurde. Die Heide-Landschaften sind dank Naturschützern noch nicht ganz verschwunden.

Knorzi wird aus einem deutschen Wirtschaftsholz hergestellt. Der Rohstoff für Knorzi ist der Weinstock den Bio-Winzer nach Ende der Wirtschaftlichkeit oder durch Sortenwechsel roden. Wir verarbeiten diese Weinstöcke, komplett in Deutschland zu Knorzi. Kurze Wege vom Weinberg bis zu unserer Produktion stehen an erster Stelle. Sicherer als das Holz aus einem Bio-Betrieb zu verarbeiten und unseren Hunden zum spielen und kauen zu geben, kann Hundekauholz kaum sein.

Vegetarisches Bio-Kauspielzeug für den Hund

Sicheres Hundekauholz aus biologischem Anbau.
Knorzi® wird aus Weinstöcken aus ökologischem Weinbau.  Kein anderes Holz unterliegt dermaßen strenge BIO-Auflagen wie das Holz aus dem Weinanbau.
Weinrebe splittert beim kauen und nagen nicht. Das eingespeichelte Ende des Knorzi® fasert auf, wie eine Zahnbürste. Die kurzen abgenagten Fasern können bedenkenlos geschluckt werden.

Wie ist Knorzi für den Hund entstanden

Wir verarbeiten seit Jahren Weinstöcke zu Grillholz und produzieren für Rebenglut das Grillholz das Ihr bei Edeka, Wasgau, Globus, Raiffeisen und vielen Anderen bekommen könnt.

Unsere Hunde Nele, Buddy, Mac und Henri sind ab und zu bei der Produktion dabei und stibitzen sich ab und zu einen “Knorze” und kauen da stundenlang drauf herum.

So war Knorzi – das natürliche Kauvergnügen für den Hund erfunden.

Euer Knorzi Team